Jamie Cullum – Interlude

Jamie Cullum – Interlude

Diese Rückkehr hört auf den Namen „Interlude“: Jamie Cullum, der als Musiker und Songwriter seit Jahren genauso erfolgreich ist wie als Radiomoderator für die BBC, wird am 03. Oktober 2014 sein neues Jazz-Album bei Island Records veröffentlichen, zu dessen Gästen auch Laura Mvula und Gregory Porter zählen! Der Musikgeschmack von Jamie Cullum ist gelinde gesagt eklektisch: Als Live-Musiker genießt er auch deshalb einen grandiosen Ruf, weil längst bekannt ist, dass seine stets ausverkauften Konzerte die unterschiedlichsten Elemente beinhalten können, alles von bewegenden Balladen bis hin zu wilden Live-Sampling-Sessions oder spontanen Beat-Box-Einlagen.

Auch seine eigenen Veröffentlichungen passen bekanntermaßen in keine Schublade, und allein in jüngster Vergangenheit war er als Gast auf den Alben von Labrinth, Rizzle Kicks, Birdy oder auch der Alt-Hop-Supergroup Deltron 3030 zu hören. An Selbstbewusstsein mangelt es Cullum genauso wenig wie an Experimentierfreude – nur darf man dabei dann doch nicht vergessen, dass er trotz aller Genre-Exkurse und Stilgrätschen immer noch der meistverkaufte britische Jazz-Musiker aller Zeiten ist. Seine Radiosendung für die BBC ist die Jazz-Show mit den meisten Zuhörern in ganz Europa, und auch auf seinem neuen Album „Interlude“ wendet er sich nun also dieser alten Liebe zu: dem Jazz. „Interlude“ vereint insgesamt 12 Aufnahmen, größtenteils Kompositionen aus den Anfangstagen des Jazz, die Cullum auf ganz klassische Art und Weise aufgenommen hat – nämlich in einem Raum, in einer Session mit unglaublich guten Musikern, ganz wie früher also.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.