Edo Zanki – … alles was zählt

Edo Zanki – … alles was zählt

Eine meiner Rezensionen hat es in die Amazon Produktbeschreibung (despektierlich auch als Waschzettel bezeichnet) geschafft – „Alles was zählt“ von Edo Zanki.

Ich schrieb die Rezension für soulsite.de. Mittlerweile ist die Website in den Weiten des Netzes verschwunden. Das Album ist aber nach wie vor etwas Besonderes. Daher hier nochmals zum Nachlesen mit einem unveröffentlichten Intro:


Mr. Funky Soul Edo Zanki meldet sich zurück. Nicht nur sein 83er Werk „Wache Nächte“ habe ich noch als „schwere“ Vinyl Version im Plattenschrank. Im selben Jahr schrieb er für Ulla Meinecke „die Tänzerin“ und produzierte Grönemeyers „Gemischte Gefühle“. Ein Jahr später war er an Anne Haigis‘ erstem Werk beteiligt. Über diverse Solo CDs und Produktionen mit Reinhard Mey und Anderen kam er dann Ende der 90er mit Xavier Naidoo in Verbindung. Irgendwie war er mit seinen Solo Werken immer seiner Zeit voraus, doch plötzlich schloss sich der Kreis. Deutscher Soul war „in“ und die beiden markantesten Soulstimmen Deutschlands hatten sich gefunden. Im Frühjahr 2001 folgte die Tour mit den Söhnen Mannheims unterstützt von Rolf Stahlofen, Sasha und Till Brönner. Mit „Gib mir Musik“ aus Edos 84er Soloalbum elektrisierten sie ihr Publikum.

„4 your Soul“ war ein weiteres erfolgreiches Projekt, doch Edo Zanki schaffte es bis heute nicht, die Anerkennung zu erhalten, die ihm eigentlich gebührt. Er ist die beste deutsche Soulstimme.

Nach knapp siebenjähriger Solo-Abstinenz dreht sich Edo Zankis neuestes Opus im CD-Spieler. Mit ´…alles was zählt´ geht der Soulsänger weiter konsequent seinen Weg. ´Ich mache sowieso nur, was mein Herz mir sagt´ so eine Textpassage aus „Sag kein Wort“. Edo glänzt wiederholt mit seinem Gefühl für Rhythmus und seiner unverwechselbaren Stimme. Sie transportiert die Texte, egal ob perkussiv und akzentuiert eingesetzt oder im vielstimmigen Harmoniegesang. Er benutzt sie als Instrument, spielt mit Tönen und Worten und verschmilzt sie zu einer Einheit. Eine Zanki-Platte zu hören macht einfach Spaß. Die Instrumentierung, die Produktion, Texte, Band, Gesang sind ein Erlebnis, genau so wie seine Liveauftritte. Beides – die neue CD und aktuelle Konzerte – darf man/frau sich nicht entgehen lassen. Allen Freunden bester deutscher Soulmusik seien auch die anderen Edo-CDs, allen voran ´Wache Nächte“ und ´Ruhig Blut´ans Herz gelegt. Wie bereits erwähnt: „Sie waren ihrer Zeit voraus.“

zankie_alles_soulsite