Displaced – a Charity Music Project for Amnesty International – Various Artists

Displaced – a Charity Music Project for Amnesty International – Various Artists

VÖ: 20. November 2015

displaced

Weltweit sind mehr als 50 Millionen Menschen auf der Flucht. Ihre Geschichte verliert sich in Bildern anonymer Flüchtlingsmassen, die täglich durch die Medien gehen. DISPLACED möchte dazu beitragen, den Menschen in der Masse ihr Gesicht zurückzugeben: eine musikalische Erinnerung an die Ängste, Träume und Hoffnungen, die jeden von ihnen auf seiner Flucht begleiten. Mit diesem Gedanken entsteht bis Ende 2015 ein Album, dessen Erlös der Flüchtlingshilfe von Amnesty International Deutschland zugute kommt.

Songs that can’t replace home: Musik kann keinem Menschen die Heimat ersetzen. Aber sie kann dabei helfen, dass er und seine Geschichte Gehör finden.

Das CD-Projekt „DISPLACED – Songs, that can´t replace home“ will dabei helfen, diese Hilfe zu organisieren.

Die Erlöse aus dem Verkauf von DISPLACED werden Amnesty International gespendet, und alle Künstler, die Tyszkiewicz für dieses Benefiz-Projekt anfragte, „haben sofort zugesagt.“ So kann sich das Programm des Albums mehr als nur hören und sehen lassen. Kein anderer als Andrew Roachford etwa singt „A Song For You“: den Superhit, den auch schon Donny Hathaway, Beyonce, Ray Charles und Aretha Franklin im Repertoire hatten – und gibt der Ballade eine ganz persönliche Eindringlichkeit.

Roger Cicero macht sich Eric Claptons „Change The World“ zu eigen, Laith Al-Deen schlägt das „Book Of Love“ (im Original von den Magnetic Fields) noch einmal auf einer ganz anderen Seite auf. Begleitet werden sie dabei vom luxuriösen Sound der NDR Bigband – sowie dem Babelsberger Filmorchester, die die unterschiedlichen Songs in maßgeschneiderten Arrangements von Jörg Achim Keller zu einem wundervoll kraftvollen wie sanften Album verbinden.

„Interessant war es, die jeweils richtigen Songs zu finden.“ sagt die Produzentin. Dabei sind einige besonders gelungene Überraschungen dabei, etwa wenn das Mädchentrio ELAIZA (das Deutschland beim ESC 2014 vertrat) Tom Waits´ „Please Call Me Baby“ neu interpretieren. Oder wenn die 23-jährige Ivy Quainoo (Voice of Germany Gewinnerin 2012) sich bei Billie Holidays „God Bless The Child“ kein bisschen von der großen Vorgängerin einschüchtern lässt. Auch der unbekannte Titel von Michael Jackson “ You were there“ schickt seine Botschaft, fantastisch orchestriert und von Jeff Cascaro respektvoll eingesungen. „Im Grunde haben alle Songs mit Liebe, Verlust, Hoffnung, Lebensfragen und Wiederfinden zu tun. Auch mit ‚Geh weg!’ und ‚Komm bitte wieder’. Da geht es um Erfahrungen, die alle Menschen miteinander teilen. Ob sie auf der Flucht sind oder schon angekommen oder in jedweder Lebenssituation (ver)zweifeln.

Und so ist »DISPLACED – Songs, That Can´t Replace Home« kein Benefiz-Album wie jedes andere. Dieses Musikprojekt ist längerfristig angelegt. LIVE Konzerte wird es ab Sommer 2016 geben und ein zweites Album ist in Planung.

Künstler: ANDREW ROACHFORD • ASTRID NORTH • BILLY KING • DJANGO DELUXE & Y’AKOTO • DUNCAN TOWNSEND • ELAIZA • IVY QUAINOO • JEFF CASCARO • JO HAMILTON • LAITH AL-DEEN • NATHALIE DORRA & NILS LANDGREN • ROGER CICERO • TILL BRÖNNER • VIKTORIA TOLSTOY
sowie der NDR Bigband und dem Deutschen Filmorchester Babelsberg

Das Spendenkonto für Amnesty International jedenfalls ist schon eingerichtet.
DISPLACED – Amnesty International
IBAN: DE 92 21050170 1002463337
BIC: NOLADE21KIE